Zum Inhalt springen

Erhöhtes Hämoglobin des Neugeborenen: Ursachen, Norm und Abweichung, die möglichen Folgen

Bluttest bei Neugeborenen aufgibt, um auszuschließen Pathologie. Ein erhöhtes Hämoglobin ein neugeborenes Kind stellt die Mutter in den Alarmzustand. Dieser Zustand ist normal für den kleinen Mann. Warum ändert sich das Hämoglobin, ein Baby zu haben und ob es die Norm, betrachtet wird in diesem Artikel.

Was ist Hämoglobin?

Hämoglobin — Blutfarbstoff, das hängt von der Atmung. Er beteiligt sich am Transport von Sauerstoff in die Zelle und der Entfernung von Kohlendioxid. Hämoglobin ist Bestandteil der Erythrozyten. Besteht aus zwei teilen: dem Protein Globin und Häm, das Eisen in dvyhvalentnoi Form.



Wenn das Hämoglobin des Neugeborenen angehoben oder abgesenkt wird, wird der Körper einen Mangel oder überschuss an Sauerstoff. Kinder unter einem Jahr haben spezifische Hämoglobin, im Vergleich zu Erwachsenen. Das Hämoglobin des Neugeborenen kann hoch sein, und es wird als normal angesehen.

Änderung des Hämoglobins ist keine eigenständige Krankheit, sondern geschieht aufgrund einer physiologischen oder pathologischen Ursache.

Hämoglobinwert bei Neugeborenen

Nach der Aufgabe der Analysen bei der täglichen Baby-Eltern lernen, dass erhöhtes Hämoglobin im Blut des Neugeborenen. Diese Zahl ändert sich in Abhängigkeit vom Vorhandensein der Erkrankung, der Qualität des Essens, donoshennosti des Kindes und verändert sich mit dem Alter.

Der Wert von Hämoglobin des Neugeborenen Kindes beträgt 170-220 G/L, was deutlich höher als bei Erwachsenen. Nach einer Weile Indikator beginnt zu sinken.

Zum Monat die Norm reduziert 107-171 G/L. Zu einem halben Jahr maximale Zahl muss betragen 165 G/L

Die mittleren Daten für ein bestimmtes Alter sind die Leitlinie für ärzte und Eltern sollten nicht verwendet werden für die selbständige Bestimmung der Behandlung.

Wenn das Hämoglobin nicht reduziert haben Monate altes Baby oder weiter wächst, dann erfordert zusätzliche Forschung, um Krankheiten auszuschließen.

Bei Kindern bis zu 16 Jahren die Normen des Hämoglobins ist höher als bei Erwachsenen. In 16-18 Jahren normal gilt als Indikator für 120-160 G/L Hämoglobin Bei Frauen niedriger als bei Männern.

Die Symptome der erhöhten Hämoglobin

Hohe Hämoglobin des Neugeborenen sollte nicht beunruhigen die Mutter die ersten 3 Monate, wenn die zahlen befinden sich in der empfohlenen für dieses Alter. Wenn das Eisen hat eine sehr starke Leistung, dann kann es das Ergebnis einer schweren Krankheit.

Eltern sollten wissen, die wichtigsten Symptome von hohem Hämoglobin:

  • Schläfrigkeit;
  • Müdigkeit;
  • blasse Haut, stellenweise erscheinen die charakteristischen Rötungen;
  • Lethargie;
  • Launenhaftigkeit.

Wenn sich die Symptome nicht spezifisch sind, lässt sich feststellen, dass das Hämoglobin im Blut des Neugeborenen Kindes gefördert. Aber ein solches Verhalten sollte gewarnt werden Mutter sein und eine Gelegenheit für eine zusätzliche Behandlung an den Kinderarzt zu wenden.

Ihr Arzt wird auf die klinische Analyse des Blutes, die zeigen, ob eine Veränderung des Hämoglobins Ursache für einen solchen Zustand des Kindes. Analyse zu identifizieren oder andere Erkrankungen ausschließen.

Ursachen der hohen Hämoglobin

Das Hämoglobin des Neugeborenen gefördert und nicht verringern kann im Laufe der Zeit aus mehreren Gründen:

  • Unterkunft Neugeborenen in den Bergen. Der makrofauna Verbesserung der Indikatoren für eine Entschädigung für den Menschen ungewöhnlichen lebensstil.
  • Die Geburt eines Kindes in einer verschmutzten Stadt oder Metropole. Wenn das Neugeborene lebt in der Stadt mit ungünstigen ökologischen Bedingungen, das einen Mangel an Sauerstoff. Körper, erhöht Hämoglobin, kompensiert den Mangel an Sauerstoff.
  • Bei kyriashei Mutter des Neugeborenen Hämoglobin erhöht. Der Grund dafür ist, dass der Fötus ausgelöst werden Abwehrkräfte und verstärkt die Produktion der roten Blutkörperchen.
  • Dehydration, die durch Mangel an Flüssigkeit in den Körper eines Neugeborenen. Beim stillen kann es indirekt zeigen ein Mangel an Milch.
  • Dichte Konzentration von Blut ausgelöst werden:

    • angeborenen Krankheiten;
    • Onkologie;
    • Darmverschluss;
    • Krankheit des Blutes;
    • Allergien;
    • Fibrose der Lunge;
    • Nierenerkrankung;
    • schweren Verbrennungen.

    Wenn erhöhtes Hämoglobin im Blut eines Neugeborenen Kindes wegen Krankheit, dann muss er eine angemessene Behandlung, sonst kann es sich negativ auf den weiteren Wohlbefinden der Kinder.

    Wie reduzieren Sie hohe Hämoglobin?

    Wenn erhöhtes Hämoglobin im Blut bei Neugeborenen, dann reduzieren Sie die Medikamente nicht. Medikamente haben Nebenwirkungen und eine Reihe von Kontraindikationen. Mutter, stillende, sollten die Ernährung, mit reduzierten Mengen von Eisen.

    Nicht missbrauchen Buchweizen, roten Früchten und roten Beeren. Es sollte in der Ernährung zu reduzieren die Menge an Fleisch, Leber und Eier. Süße Speisen erhöhen die Aufnahme von Eisen, daher ist auch auszuschließen.

    Die Ernährung der Mutter sollte an Ballaststoffen bereichern, für die Ausnahmen von Verstopfung. Aber Fisch kann man erhöhen, weil es Eisen enthält wenig.

    Das Kind selbst gestillt gegeben werden sollte, das Wasser, das Blut verflüssigt.

    Die mangelnde Feuchtigkeit im Raum, wo das Kind verstärkt Schwitzen und provoziert Austrocknung. Um dies zu vermeiden, installieren Sie einen Luftbefeuchter oder hängen Sie die Batterie nicht mit nassen Handtüchern, setzen im Raum einen Behälter mit Wasser.

    Niedrige Hämoglobinwerte

    Am häufigsten bei Neugeborenen erhöhtes Hämoglobin, niedrige Werte sind selten. Eltern sollten wissen, die wichtigsten Symptome eines niedrigen Hämoglobin bei grudnichka:

    • Dehydration;
    • Blässe;
    • Schläfrigkeit;
    • Müdigkeit;
    • kein Stuhl lange Zeit;
    • die Haut wird trocken und schuppig;
    • die Nägel werden brüchig;
    • die Oberfläche der Zunge wird glatt und glänzend;
    • Senkung der Immunität;
    • Appetitlosigkeit;
    • Kurzatmigkeit;
    • ein langes Klagelied wegen der Kopfschmerzen.

    Gründe für den Rückgang der Zahl der roten Blutkörperchen sind die folgenden:

    • starke Anämie der Mutter während der Schwangerschaft;
    • Blutverlust während der Inkubation des Kindes;
    • schwere Schwangerschaft mit Durchblutungsstörungen der Plazenta;
    • erbliche Darmerkrankung;
    • das schnelle Wachstum des Kindes nach der Geburt (in diesem Fall das Hämoglobin fällt zu 3 Monaten);
    • Essstörungen Neugeborenen künstliche Ernährung nicht angepasst Milchnahrung;
    • Mehrlingsschwangerschaft;
    • geringer Gehalt an Eisen in der Ernährung eine stillende Mutter;
    • Frühgeburt;
    • lange morgendliche übelkeit während der Schwangerschaft;
    • Erbkrankheiten;
    • angeborene Fehlbildungen.

    Niedrige Hämoglobinwerte nicht erlaubt das Gewebe eine ausreichende Menge an Sauerstoff. Dies kann dazu führen, dass die körperliche und geistige zurückbleiben. Tägliche Spaziergänge an der frischen Luft erhöht die Produktion von Hämoglobin.

    Wie das Hämoglobin zu erhöhen?

    Bei Anämie, eine stillende Mutter sollte wissen, wie das Hämoglobin zu erhöhen Neugeborenen Kind. Dazu sollten Sie Ihre Ernährung zu überdenken. Es sollte vorhanden sein:

    • Fisch, Fleisch rote Sorten;
    • Rinderzunge und die Leber;
    • Innereien;
    • Vogel;
    • Gemüse, Obst und Beeren;
    • Buchweizen, Hülsenfrüchte.

    Wenn keine Allergien bei einem Kind, stillende Mutter trinken Granatapfelsaft, gibt es roten Kaviar, Eier, Walnüsse und hematogen.

    Kinder, für die künstliche Fütterung, sollte eine angepasste Milch-Mischung, angereichert mit Eisen. Nicht füttern Kinder Kuhmilch oder Ziegenmilch.

    Bei stark ausgeprägter Anämie Kinderarzt verschreibt Eisenpräparate, die Sie geben Ihrem Kind genau an die Anweisungen.

    Anämie neugeborenes

    Anämie des Neugeborenen tritt bei der Senkung der roten Blutkörperchen. Die Krankheit ist der folgenden Arten:

    • Anämie Frühgeborenen;
    • Eisenmangel;
    • hämolytische tritt aufgrund einer Rhesus-Konflikt von Mutter und Kind;
    • alimentäre (nach 5 Monaten);
    • entstanden nach der Infektion;
    • autoimmune durch das auftreten von unregelmäßig geformten roten Blutkörperchen, was zu Sauerstoffmangel;
    • Anämie Yaksha-Gaiema führt zu einem kritischen Zustand;
    • gemoblastoz;
    • gemoplasticheskaia Anämie äußert sich die Verletzung der Synthese der roten Blutkörperchen.

    Der Schweregrad bestimmen die leichte, mittlere und schwere Anämie. Die endgültige Diagnose wird der Kinderarzt oder Neonatologen. Bei der Bestimmung der schwere berücksichtigt das Alter des Patienten, den Verlauf der Schwangerschaft und andere Faktoren.

    Статья предоставлена сайтом fb.ru

    Share Button

    Interessanter:



    Published inFamilienPost