Zum Inhalt springen

Medikamente gegen Blutvergiftung in der Schwangerschaft: übersicht, Anwendungsmethoden

Das Wort «Blutvergiftung» kennt fast jede schwangere. Bei den meisten werdenden Müttern ist es verbunden mit dem leiden am morgen, übelkeit und Erbrechen. In der Regel Blutvergiftung beginnt auf 5-6 Wochen der Schwangerschaft und dauert bis zum Ende des ersten Trimesters. Jene Frauen, die erleben diese Zeit seines Lebens besonders schwer, gezwungen, einen Arzt aufsuchen für die medizinische Behandlung und nehmen verschiedene Medikamente gegen Blutvergiftung. Übersicht der beliebtesten Medikamente verschrieben Gynäkologen, sowie Verfahren zu deren Anwendung, sind in unserem Artikel.

Blutvergiftung und die zugrunde liegenden Ursachen



Bei 70% der Frauen leiden während der Schwangerschaft verbunden mit übelkeit und Erbrechen: bei ein – nur in den morgen, während andere den ganzen Tag. Es ist ein schmerzhafter Zustand und eine Blutvergiftung. Und obwohl in den westlichen Ländern von diesem Begriff schon lange aufgegeben, im postsowjetischen Raum er so stark velsia in das Bewusstsein der Menschen, dass es scheint, ohne übelkeit und Schwangerschaft kann nicht sein.

Die Bezeichnung «Blutvergiftung» ist vom griechischen Wort «Toxin», was übersetzt bedeutet «giftig». Aber was kann eine Vergiftung während der Schwangerschaft? Die Tatsache, dass zuerst die Eizelle, und dann der Embryo und Fötus sind für den weiblichen Körper Fremdkörper. Und zu akzeptieren und zu ertragen Körper, tritt eine ganze Reihe von biochemischen Prozessen mit der Erzeugung von verschiedenen Arten von organischen Stoffen. Und da jeder Körper anders ist, und auf die Veränderungen im Organismus, er reagiert anders. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch der psychologische Faktor.

Die wichtigsten Anzeichen einer Toxizität: übelkeit und Erbrechen, die auftreten, in der Regel in der ersten Hälfte des Tages. Bei 90% der Frauen sind diese Symptome vollständig verschwinden zu 20 Woche der Schwangerschaft. Bis zu diesem Zeitpunkt der Körper der schwangeren stellt sich auf die hormonellen Veränderungen aktiv und entspre biochemische Prozesse, also «neue» Zustand in der Regel bereits keine Beschwerden verursachen.

Die Entstehung der Blutvergiftung können die folgenden Faktoren zu erklären:

  • hormonellen Veränderungen;
  • genetische Veranlagung;
  • Rauchen;
  • Senior im gebärfähigen Alter (30-35 Jahre);
  • Mehrlingsschwangerschaft;
  • niedriges Körpergewicht;
  • unausgewogene Ernährung mit zu wenig Nährstoffen;
  • chronische Erkrankungen (Migräne, Diabetes mellitus);
  • Erkrankungen der Schilddrüse.

Da Blutvergiftung – das ist völlig normal für eine schwangere Frau den Zustand, in den meisten Fällen ist keine spezielle Behandlung erforderlich. In der Regel am Ende des ersten Trimesters alle Symptome verschwinden spurlos von selbst. Wenn eine Frau sehr schlecht vertragen, übelkeit und Erbrechen, sollte Sie Ihren Arzt informieren, um das entsprechende Ziel, dass die Einnahme von Blutvergiftung.

Indikationen zur medizinischen Behandlung

Nur bei 2% der schwangeren Blutvergiftung begleitet unstillbares Erbrechen, das wiederholt sich 5-6 mal am Tag. Solche krankhafte Zustände in der medizinischen Praxis heißt Hyperemesisgravidarum. Dabei Anfälle von Erbrechen provozieren kann jeder Einnahme von Nahrung oder Flüssigkeit. Gleichzeitig mit dieser Frau verliert an Gewicht, gestörte Mineralstoffwechsel. Schwangere mit dieser Diagnose sollte unter der ständigen Aufsicht von ärzten. Sie erfordern die Einführung von Nährstoffen intravenös (Vitamine, Aminosäuren, Glucose). Starkes Erbrechen gefährlich für die Mutter und für den Fötus, da kann Austrocknung Frauen und Fehlgeburt.

Indikation für die Bestimmung der Behandlung ist nicht nur ein starkes Erbrechen, sondern auch die folgenden Zustände der schwangeren:

  • völlige Appetitlosigkeit;
  • die schnelle Reduzierung des Körpergewichts;
  • Blässe, Blutergüsse unter den Augen und graue Plaque auf der Zunge;
  • der Geruch des Azetons aus dem Mund;
  • Zustand der Apathie, Schläfrigkeit, Allgemeine Beschwerden, bei denen es nicht möglich, die Aufgaben:
  • erhöhte Körpertemperatur bis 37,4°.

Doch in den meisten Fällen morgendliche übelkeit ist ein vorübergehender Zustand, der schwer zu verhindern, da noch nicht erfunden prophylaktischen Medikamente gegen Blutvergiftung. In der frühen Schwangerschaft übelkeit tritt am häufigsten auf nüchternen Magen, so eine Frau kann man empfehlen, das Frühstück im Bett, Essen fraktionierte, alle 2 Stunden. Es ist ratsam dafür sorgen, dass die Ernährung ausgewogen.

Empfang von Sorptionsmittel bei übelkeit

Da die ärzte binden Blutvergiftung genau mit der Vergiftung, die Ernennung von Medikamenten, die Förderung der Ausscheidung von Giftstoffen aus dem Körper, ist ziemlich vorhersehbar. Die beliebteste Sorbens, erlaubten den Einsatz während der Schwangerschaft, gilt als «Jump». Die Fälle der Ernennung von ärzten dieser Mittel gegen Blutvergiftung im ersten Trimenon nicht selten.

«Jump» ist ein leistungsfähiges enterosorbens, 60-mal stärker als Aktivkohle, und in 2 mal besser als «Enterosgel». Bei der Anwendung des Medikaments erfolgt die Bindung und Ausscheidung von Giftstoffen aus dem Körper, wie die in ihm von außen, als auch innerhalb der. Die Wirksamkeit der Mittel «Jump» ist wie folgt:

  • die Beseitigung der Symptome von Blutvergiftung in der ersten, zweiten und Dritten Trimester der Schwangerschaft;
  • die Befreiung von den Symptomen von Allergien;
  • die Ausscheidung von Schadstoffen aus dem Körper, ohne das eindringen von Blut und Störungen der Darmflora;
  • die Erhöhung der Resistenz gegen verschiedene Krankheiten.

Das Medikament «Jump» ist in Form eines weißen Pulvers, bestimmt für die Zubereitung einer Suspension. Bei der frühen Blutvergiftung Frauen zugewiesen, nehmen Sie 3 G (1 TL) der Droge dreimal täglich 1 Stunde vor den Mahlzeiten oder 60 Minuten nach der Einnahme. Pulver vorher verdünnt in einem Glas kaltes abgekochtes Wasser. Das Medikament beginnt bereits nach 5 Minuten nach der Einnahme ihn nach innen.

«Reglan» von toxicosis

Die folgenden Arzneimittel gehört zur Gruppe der Antiemetika. «Reglan» ist der name der Pillen der Toxizität und vertrauter für alle Frauen, die behandelt wurden von einer starken übelkeit und Erbrechen im Krankenhaus. Frauenärzte haben eine ambivalente Meinung über die Verschreibung dieses Medikaments. Einerseits, Medikation vollständig beseitigt die Symptome der Blutvergiftung, und es ermöglicht Ihnen, loszuwerden, übelkeit und Erbrechen niesen am morgen und im Laufe des Tages. Andererseits, «Reglan» führt die Gebärmutter im Tonus, verursacht Krämpfe der glatten Muskulatur. Es birgt eine Reihe von Nebenwirkungen, zum Beispiel, plazentalösung oder eine spontane Fehlgeburt. Deshalb dieses Medikament wird nur in dem Fall, wenn ohne ihn nicht.

Die Dosierung des Medikaments wird individuell bestimmt. Häufiger Frauen zugewiesen, nehmen Sie 10 mg Medikament 1 mal pro Tag. Die Dauer der Einnahme bestimmt der Arzt auf der Grundlage der Gesundheit der schwangeren. Der Preis «Reglan» beträgt 110 Euro für 50 Tabletten.

Es ist zu beachten, dass in der Anleitung zur Droge unter den Kontraindikationen für die Anwendung angegeben ist, einschließlich Schwangerschaft. Aber zur gleichen Zeit wird es bemerkt, dass im Zuge der Studien, die negativen Auswirkungen des Wirkstoffs (Metoclopramid) auf den Fötus nicht installiert. In jedem Fall, trotz der mehr als niedrigen Preis, «Reglan» ohne ärztliche Verschreibung sollte nicht angenommen werden. Die Folgen können sehr ernst sein.

Eigenschaften des Medikaments «Navidoksin»

Folgende Arzneimittel ist weit verbreitet, um die Symptome der frühen toxicosis in den arabischen Ländern. Der Hauptwirkstoff des Medikaments «Navidoksin» – Pyridoxin oder Vitamin B6, D. H. seine Zusammensetzung ist ganz harmlos. Klinisch bewiesen, dass die zusätzliche Einnahme von 10 mg dieses vitamins von Toxizität reduziert die Häufigkeit von übelkeit und Erbrechen bei 70 %.

Aber das Problem besteht darin, dass über dieses Tool Medikamente praktisch keine Informationen, so dass seine Ernennung verursacht einige Bedenken. In unserem Land das Medikament «Navidoksin» von Blutvergiftung Zertifizierung nicht bestanden. Heute können Sie es kaufen nur im Ausland, insbesondere in den Vereinigten arabischen emiraten. Deshalb ist für schwangere die Symptome der Toxikose meistens sind seine Analoga:

  • «Dikletin» – Arzneimittel, die eine Kombination von Pyridoxin mit doksilaminom.
  • «Pyridoxin» – die Vorbereitung der inländischen Produktion, hergestellt in Tabletten und Ampullen zur intramuskulären Injektion. Jede Tablette enthält 10 mg Pyridoxin oder Vitamin B6. Nehmen Medikament sollte innen nach dem Essen, mit Flüssigkeit und gepresste genug Wasser. Die Dosierung wird vom Arzt ausgehend von einem Zustand der schwangeren. In der Regel zugewiesen, nehmen Sie 1-2 Tabletten 4-mal täglich.
  • Die Wirksamkeit des Medikaments «Zofran» mit Blutvergiftung

    Folgende Arzneimittel ist eines der teuersten der verschriebenen während der Schwangerschaft. Sein Wert beträgt etwa 4 tausend Rubel pro 10 Tabletten, enthaltend 8 mg des Wirkstoffs. Hersteller dieser Droge von Blutvergiftung – Pharma-Unternehmen in Großbritannien.

    «Zofran» bezieht sich auf die brechreizhemmende Mittel mit hoher Effizienz. Das Medikament vollständig blockiert den Drang zu Erbrechen und erleichtert den Zustand der schwangeren. Angenommen «Zofran» 1 mal pro Tag in einer Dosierung von 4-8 mg. Medikament Im ersten Trimenon sollte mit äußerster Vorsicht und nur nach Verordnung des Arztes. Selbstbehandlung ist in diesem Fall unzulässig.

    Antihistaminika in der Schwangerschaft

    Eine Reihe von Studien hat gezeigt, dass Arzneimittel, die Mitglieder dieser Gruppe sind, sind sicher für schwangere. Sie verringern die Symptome einer Blutvergiftung und befreien von Reisekrankheit.

    In der Regel Gynäkologen bestellt die folgenden Antihistaminika von kommunikationsmangel:

  • «Meklozin». Das Medikament hilft dabei, die mit übelkeit, Erbrechen, Schwindel, verhindert die Entwicklung von allergischen Reaktionen. In der frühen Schwangerschaft Heilmittel ernannt wird streng nach den Gründen, wenn die erwarteten Vorteile der Behandlung als das potenzielle Schaden. Als Nebenwirkung Schläfrigkeit Häufig beobachtet. Während der Schwangerschaft Dosierung beträgt 25-50 mg pro Tag. Die Dauer der Einwirkung des Wirkstoffs beträgt 24 Stunden.
  • «Tavegil». Arzneimittel dieser Klasse in der Regel zugewiesen schwangere ärzte der älteren Generation, die sehen nicht in ihm ist keine teratogene Gefahren. Das Medikament hat eine starke antigistaminnym Wirkung, aber während der Inkubation des Kindes sollte es nur in der Dosierung, einen bestimmten Arzt.
  • «Hofitol»: Anwendungshinweise mit Blutvergiftung

    Der nächste Droge ist eine der sichersten von denen, die werden während der Schwangerschaft. Auf den ersten Blick seltsam erscheinen mag, wie Arzneimittel, die speziell zur Erleichterung der Arbeit des Verdauungssystems und der Leber, kann helfen, im Kampf gegen Blutvergiftung. In der Tat «Hofitol» hat nicht nur auf den Körper choleretische und harntreibende Wirkung, sondern verbessert auch den Stoffwechsel im Allgemeinen. Dies ermöglicht das entfernen von Verdauungsstörungen und Verstopfung, zu beseitigen Sodbrennen und lindern den Zustand der Frau, an Blutvergiftung.

    Klinische Forschung haben gezeigt, dass das Arzneimittel auf der Basis von Feld-Extrakt der Artischocke fördert die Durchblutung der Gebärmutter und Plazenta, wodurch die Zufuhr von Sauerstoff zum Fötus und seine Werte normalisieren. Dieses Medikament wird nicht nur mit Blutvergiftung, aber auch bei Hypoxie jeglicher Herkunft.

    «Hofitol» erfolgt in Form von Lösung für den Empfang innerhalb in Form von Tabletten. Für schwangere die bequemste und bevorzugte die zweite Variante ist. Der Grund dafür ist, dass in flüssiger Lösung enthält Alkohol, die Frauen, vynashivaushim Kinder, kontraindiziert.

    Das Vorgestellte Medikament gegen Blutvergiftung in der Schwangerschaft sollte in einer solchen Dosierung: 2-3 Tabletten 3 mal täglich vor den Mahlzeiten. Die Kursdauer beträgt mindestens 3 Wochen.

    Zusätzlich zu dem Arzneimittel «Hofitol», der schwangeren als Alternative zugeordnet werden können, und andere hepatoprotectors – Medikamente, die für den Schutz der Leber bei Blutvergiftung. Zum Beispiel, nicht weniger effektiv als das Medikament «Essentiale».

    Ingwer und Minze Tabletten gegen übelkeit mit Blutvergiftung

    Bewältigen Emetikum Impulse auf verschiedenen Fristen der Schwangerschaft können Sie mit einer einfachen und für alle zugänglichen Mittel pflanzlichen Ursprungs. Pfefferminz Pillen auf der Basis des ätherischen öls der Pfefferminze ist eine der effektivsten Möglichkeiten, um Befreiung von Blutvergiftung in der Schwangerschaft. Kleine Pillen für Resorption, mit einem angenehmen, erfrischenden Geschmack, wirken Spasmolytisch, antiphlogistisch und analgeziruty Wirkung. Beinhaltete Komponenten ätherisches Pfefferminzöl, Reflex einen Anfall von übelkeit und Schwächen lassen den Beginn von Erbrechen.

    Für die Beseitigung der charakteristischen Symptome der Blutvergiftung ist genug, um Sie unter die Zunge ein oder zwei Minze-Tabletten und voll saugte. Pro Tag wird empfohlen, nicht mehr als 8 Stück.

    Ein weiteres nicht minder wirksame Mittel im Kampf gegen Blutvergiftung – Ingwer. Es kann verwendet werden, in reiner Form oder Kapseln nehmen: je 2 Stück sofort nach dem Essen. Mit diesem Tool können Sie erheblich erleichtern, Ihren Zustand mit Blutvergiftung. Ingwer-Extrakt in Kapseln in einer Dosierung von 100 mg ist in der Lage, zu ersetzen 1 G der frischen Wurzel.

    Gemeinsame Empfehlungen von ärzten

    Trotz der Tatsache, dass in der Mehrheit von Drogen Toxizität sind ganz sicher für die schwangeren, Gynäkologen versuchen, weisen diese nur in extremen Fällen. Bei leichter übelkeit besser, ohne Tabletten. Mit unangenehmen Symptomen wird empfohlen, alternativen zu kämpfen:

    • führen moderate Lebensweise, die physischen Belastungen;
    • Schlaf mindestens 8 Stunden pro Tag;
    • Essen auf Anfrage, gibt es kleine Portionen;
    • nicht zu vergessen die täglichen Spaziergänge an der frischen Luft;
    • vermeiden starke Gerüche;
    • beseitigen fetthaltige Lebensmittel aus Ihrer Ernährung;
    • Essen Sie mehr frisches Obst und Gemüse;
    • trinken eine ausreichende Menge an Flüssigkeit im Laufe des Tages.

    Die werdende Mutter an Blutvergiftung, nicht zu empfehlen, abrupt aufstehen, um nicht zu provozieren einen Anfall von übelkeit. Es empfiehlt sich, zunächst direkt im Bett vereinbaren Sie einen leichten Snack in Form eines Apfels, Naturjoghurt oder zumindest Wasser mit Zitrone, um einen Anfall von übelkeit gewichen war, und dann waschen gehen.

    fb.ru

    Share Button

    Interessanter:



    Published inFamilienPost